Die Dorfbewohner

Im Spiegel der Statistik

In dem Zeitraum von 1980 bis 2012 ist die Zahl der Einwohner in Eisern von 2651 auf 2432 zurückgegangen. Bei dieser Gesamtzahl sind auch die Bewohner mit einem Zweitwohnsitz enthalten, deren Anteil sich in diesem Zeitraum auf 77 verdreifacht hat. Außer bei der Straßenstatistik sind in den nachfolgenden Tabellen immer die Einwohner mit Hauptwohnsitz berücksichtigt.

Auch demographische Entwicklung ist in Eisern vergleichbar mit dem Landestrend, die Zahl der Jugendlichen ist rückläufig, die Zahl der älteren Mitbüger nimmt dagegen zu. Seit1980 ist die Zahl der Jugendlichen unter 18 Jahren von 23,4 % auf 18,2 % zurückgegangen. Einen Rückgang gibt es auch bei den 18- bis 44-Jährigen, deren Anteil von 40,5 % auf 32,4 % gesunken ist. Die Anzahl der 45-jährigen und älteren Personen ist im Vergleich zu 1980 sowohl in absoluten Zahlen als auch prozentual gestiegen. In der Altersgruppe der 45- bis 59-Jährigen hat der Anteil an der Gesamtbevölkerung von 19,2 % auf 23,3 % zugenommen, die Anzahl der über 60-Jährigen ist von 17 % auf 26 % geklettert.



Die Entwicklung von 1980 bis 2013

Seit 1980 hat sich die Einwohnerzahl mit Hauptwohnsitz in Eisern von 2625 um 10,3 % auf 2355 Personen vermindert. In diesem Zeitraum ist die Zahl der Katholiken von 301 im Jahre 1980 um 20,9 % auf 364 angestiegen, die Zahl des evangelischen Bevölkerungsteils ist im gleichen Zeitraum von 2149 um 27,8 % auf 1551 zurückgegangen. Die Zahl der Einwohner, die einer anderen Glaubensrichtung bzw. aus der Kirche ausgetreten sind, hat sich mehr als verdoppelt. Die Anzahl ist von 175 im Jahre 1980 auf 440 im Jahre 2012 angestiegen.

Einwohner nach Migrationshintergrund

Unter Einwohnern mit Migrationshintergrund versteht man alle Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit und die Deutschen mit einer zweiten Staatsangehörigkeit. Im Vergleich zu 1980 hat sich der Anteil der ausländischen Mitbewohner von 2,9 % auf 3,9 % im Jahre 2012 erhöht. Legt man alle Einwohner mit ausländischer Herkunft zugrunde, so beträgt deren Anteil an der Eiserner Gesamtbevölkerung 8,4 %. Diese Statistik wurde erstellt am 31.12.2012.
2158 Einwohner ohne 2. Staatsangehörigkeit
106 Einwohner mit 2. Staatsangehörigkeit
91 Nicht deutsche Einwohner