Kindergarten in Eisern

Kindertageseinrichtung „Abenteuerland“

Unsere Einrichtung wird von Kindern in unterschiedlichen Entwicklungsstufen und mit ganz unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen besucht. Für die Erzieherinnen ist es selbstverständlich, die Kinder mit ihren verschiedenen Stärken und Schwächen anzunehmen und sie ihrem Entwicklungsstand entsprechend zu fördern und zu unterstützen.

Die Einrichtung besteht aus drei Gruppen. Zur Zeit besuchen 65 Kinder im Alter von 2- 6 Jahren unsere Einrichtung. In unserer Einrichtung arbeiten zur Zeit 12 Erzieherinnen.

Homepage

Kindergarten-Konzept

Viel Raum und Zeit, eigene Erfahrungen z u sammeln

Die pAEdagogischen Leitlinien

Der Träger der ev. Kindertageseinrichtung „Abenteuerland“ ist die ev. Kirchengemeinde Eisern. Zwischen dem Träger und der Kindertageseinrichtung besteht ein regelmäßiger Austausch und ein angenehm es Miteinander. Die Kindertageseinrichtung wird als fester Bestandteil der Kirchengemeinde angesehen und beteiligt sich an vielen verschiedenen Aktivitäten innerhalb der Gemeinde.

Die Erzieher verstehen sich als Wegbegleiter der Kinder. Der Alltag der Einrichtung ist geprägt durch die Erlebnisse und Herausforderungen, die das Leben in einer Gemeinschaft beinhalten. Sie geben ihnen Sicherheit und den Freiraum, selbst Akteure ihrer Entwicklung zu sein. Dabei betrachten sie die Kinder als individuelle Persönlichkeiten mit verschiedensten Fähigkeiten.

Durch das aktive Miteinander in der Gruppe erlernen die Kinder gegenseitige Rücksichtnahme, Akzeptanz der Stärken und Schwächen anderer Kinder sowie einen hilfsbereiten Umgang miteinander und erweitern so ihr Sozialverhalten im täglichen Leben. Neben den Freiräumen, die das Miteinander bietet, erfordert es ebenso vertretbare Grenzen. Diese Grenzen sind für die Kinder Orientierungshilfe und bieten ihnen gleichzeitig die Sicherheit, sich bess er im Kindergartenalltag zurecht zu finden. Dabei ist es uns wichtig, die Regeln mit den Kindern gemeinsam festzulegen und sie somit transparent und verständlich zu halten. Auch Konfliktsituationen gehören zum Alltag. Die Kinder sollen zunächst selbst nach Lösungsmöglichkeiten suchen und zusammen einen Weg finden. Sollte dies nicht gelingen, suchen wir im Gespräch gemeinsam na ch Alternativen.
(Textquelle: PDF - Konzeption_Abenteuerland)